Herr Steinwede

Herr Steinwede

Foto: Uli Schaffer

„Herr Steinwede, was unterscheidet Sie eigentlich von Oliver Steinwede?“

Diese Frage habe ich mir selbst gestellt, als es an der Zeit war, den höchst offiziellen Künstlernamen „Olliwood“, unter dem ich jahrelang hauptsächlich als Drummer der Bagalutenband Torfrock unterwegs war, ad acta zu legen, um dem Blick zum Horizont eine freie Perspektive geben zu können.

Beginnen wir von vorn: mein musikalisches Talent, besonders im Bereich Rhythmus, zeigte sich schon früh. Ich hatte das große Glück, durch Freunde und Musik, Rhythmus und Mentoren Einflussnehmer wie Jürgen Lugge und Peter Scholz (das sind die bedeutendsten) schon im Vorjugendalter mitzubekommen, wie in den Live-Clubs von Hamburg gerockt wird. Mit 18 brachte mich Jürgen in die Hamburger Bluesszene ein; nach Jahren der Tanz- und Top 40- Musik war es auch Jürgen in seiner Eigenschaft als Leadgitarrist, der mich zu Torfrock brachte, wo ich lange Zeit verbrachte und eine Menge mitnehmen und lernen durfte.

Dass in mir all die Zeit noch etwas Anderes brodelte, wurde mir erst klar, als ich vor einigen Jahren in eine schwere Lebenskrise geriet. Aus ihr heraus stellte sich mir die Frage, was vom Leben ich eigentlich wirklich will. Die Antwort entwickelte sich, als ich begann, Songs zu schreiben, die zwar nicht selten Ereignisse aus meinem Leben behandeln, jedoch sicherlich auch die Geschichten vieler anderer Menschen sind. Es war mir klar, dass die Songs nur dann vollständig sind, wenn ich sie singe. Das war für mich, der gerne in der Freizeit gesungen hat, ein großes Dilemma. Weg vom Hintergrund und hin zur Vorderkante der Bühne Es ist nämlich ein großer Unterschied, entweder hinten auf der Bühne geschützt vom Burgturm des Schlagzeuges aus alles im Blick zu haben – oder vorne quasi nackt (mit eigenen Songs sogar splitternackt) eine praktisch ungeschützte Angriffsfläche zu bieten. Andererseits gehe ich gerne mit dem Publikum um und habe Spaß. Ich liebe es, aus der Situation etwas zu machen und den Moment zu genießen, aus dem heraus die wahre Magie entsteht.

Herr Steinwede ist ein Teil von Oliver Steinwede So gesehen ist es eigentlich gar kein Unterschied, ob ich das auf der Bühne tue, oder im privaten Kreis. Herr Steinwede ist in erster Linie der musikalische Teil von Oliver Steinwede, sicherlich angereichert durch verschiedene Facetten und Macken, aber nicht durch ein Rollenspiel verdeckt. Authentizität ist das Stichwort: wer die Musik des Herrn Steinwede kennt, der kennt auch ein Stückweit Oliver Steinwede!